• Sommer SALE: jetzt -15% sparen
  • % Naturlatex Produkte & Betten %
Angebote in:
Angebote noch:

Natur-Latex oder Kaltschaum

Natur-Latex oder Kaltschaum

Ein Matratzenkauf steht an, aber Du kannst Dich nicht richtig zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum entscheiden? Das können wir verstehen, denn beide Matratzenarten - Matratze Kaltschaum und Matratze Natur-Latex - weisen ähnliche Eigenschaften auf. Wie so oft liegt auch im Vergleich zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum der Teufel im Detail, was bedeutet, dass Du genau hinschauen solltest. Lass uns gemeinsam die Rohstoffe, den Herstellungsprozess und die Eigenschaften von Latex oder Kaltschaum unter die Lupe nehmen. Danach kannst Du ruhigen Gewissens Deine Entscheidung zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum fällen.

Was ist der Unterschied zwischen Natur-Latex und Kaltschaum?

Unsere Ausgangsfragen lauten also: "Was ist eine Kaltschaummatratze bzw. was ist eine Natur-Latexmatratze?". Bringen wir Licht ins Dunkle beim Vergleich zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum: Matratzen aus Natur-Latex oder Kaltschaum gehören beide zu den Schaummatratzen. Das bedeutet ganz grob gesagt, dass sie durch einen Aufschäumprozess entstehen. Kaltschaum entsteht durch eine chemische Reaktion von Isocyanat und Polyol. Da dieser Prozess und die Anschließende Verhärtung bei niedrigen Temperaturen stattfindet, wird die Bezeichnung Kaltschaum verwendet. Auch Natur-Latex entsteht durch einen Aufschäumprozess. Hier ist es der Saft des Kautschukbaumes, der in einem speziellen Verfahren ohne chemische Zusätze aufgeschäumt wird. Und damit wären wir auch schon beim ersten, wichtigen Unterschied zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum: Kaltschaum besteht aus synthetischen Rohstoffen und Natur-Latex aus natürlichen. Das hat oft zur Folge, dass Matratzen aus Kaltschaum, zumindest am Anfang, unangenehm chemisch riechen. Dieses Problem wirst Du bei Natur-Latexmatratzen wie unserer JONA PURE Matratze oder unserer JONA BASE Matratze nicht haben. Nach diesem ersten Vergleich zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum liegt der Zwischenstand also bei eins zu null.

Weiter geht es in unserem großen Vergleich zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum mit den Liegeeigenschaften von Natur-Latex oder Kaltschaum. Der Schaum, der bei beiden Prozessen entsteht, also Natur-Latex oder Kaltschaum, ist extrem punktelastisch. Hier ähneln sich die beiden Matratzentypen Natur-Latex oder Kaltschaum. Egal ob Natur-Latex oder Kaltschaum - Deine Matratze wird sich immer sofort an Deine Körperform anpassen. Das bedeutet im Detail: Sobald Du Dich nachts im Schlaf drehst, kehrt der Natur-Latex oder Kaltschaum wieder in seine ursprünglich Position zurück, um sich dann von Neuem an Deine veränderte Liegeposition anzupassen. Das hat zur Folge, dass Deine Wirbelsäule bei Natur-Latex oder Kaltschaum immer optimal gestützt ist. Deine Muskeln müssen also beim Liegen auf Natur-Latex oder Kaltschaum nicht aktiv werden, sondern können sich nach einem langen Tag entspannen. Das ist die wichtigste Voraussetzung für einen erholsamen Schlaf, aus dem Du am Morgen ohne Verspannungen oder Rückenschmerzen aufwachen kannst. Du kannst also sowohl Natur-Latex oder Kaltschaum bei Rückenproblemen gut nutzen. Damit steht es im Vergleich zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum zwei zu eins. Jetzt ist die Frage "Welche Matratze, Latex oder Kaltschaum?" natürlich noch nicht ganz geklärt. Beim Vergleich zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum schneiden beide Materialien in Sachen Punktelastizität ungefähr gleich ab. Aber es gibt - neben den bereits erwähnten Rohstoffen - einen zweiten wichtigen Unterschied zwischen Natur-Latex und Kaltschaum. Im Gegensatz zu Natur-Latexmatratzen sind Kaltschaummatratzen weniger atmungsaktiv. Warum? Weil die synthetischen Materialien die Luft nicht so optimal zirkulieren lassen, wie der Natur-Latex. Dieser ist offenporig und wird zusätzlich noch mit zahlreichen Luftkanälen versehen. Das Resultat: Ein optimales Schlafklima - insbesondere für alle, die in der Nacht leicht schwitzen. Mit diesem Fakt steht es nun im Vergleich zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum drei zu eins für die Naturlatexmatratze. Lass uns die Vorteile von Natur-Latex aber noch einmal im Detail zusammenfassen:

Die Vorteile von Natur-Latex

Hohe Elastizität für perfekten Schlafkomfort

Natur-Latex oder Kaltschaum sind beide sehr punktelastisch - und das ist extrem wichtig für guten Schlaf. Stell Dir nur mal vor, Du legst Dich auf Deine Matratze und diese passt sich punktgenau an Deine Körperform an. Dann drehst Du Dich und findest sofort wieder die gleiche Unterstützung in Deiner neuen Liegeposition. Herrlich, oder? Das kann Natur-Latex! Kuhlen oder Dellen gehören der Vergangenheit an, da Deine neue Natur-Latexmatratze Haltbarkeit in Perfektion bietet. Wir geben beispielsweise 10 Jahre Garantie auf unsere Natur-Latexmatratzen. Denn wir sind uns absolut sicher, dass Du innerhalb dieser 10 Jahre keine neue brauchst.

Kommen wir zum A und O beim Matratzenkauf - egal ob Natur-Latex oder Kaltschaum: den Härtegraden. Du kennst sicher die gängigen Härtegrade H1 bis H5. Aber wie wählst Du in dieser Bandbreite den richtigen Härtegrad für Dich aus? Das zeigen wir Dir sehr gerne. Bei der Entscheidung für einen Matratzen-Härtegrad - egal ob bei Natur-Latex oder Kaltschaum - ist Dein Körpergewicht der wichtigste Faktor, aber auch Deine Körpergröße und Dein Körperbau sollten in Betracht gezogen werden. Der Härtegrad 1 ist für ein Körpergewicht unter 50 Kilogramm geeignet und wird daher bei Erwachsenen nur sehr selten benötigt. Kommen wir also direkt zum Härtegrad 2 für ein Körpergewicht bis etwa 70 Kilogramm. Dieser Härtegrad entspricht unserer JONA PURE Matratze. Dein Körper wird mit einem weichen Liegegefühl vom Kopf bis Fuß auf einem 7-Zonen Natur-Latexkern perfekt gelagert. Deine Wirbelsäule wird gestützt und Deine Muskeln können entspannen. Das Resultat: herrlich erholsamer Schlaf. Der Härtegrad 3 wird im Allgemeinen für ein Körpergewicht von ungefähr 70 bis circa 100 Kilogramm empfohlen. Möchtest Du diesen Härtegrad für Dein Bett, dann kannst Du auf unser JONA Schlafsystem PURE vertrauen. Hier kombinieren wir unsere PURE Matratze (Härtegrad 2) mit unserem Topper. Dieser verstärkt die Matratze sozusagen um einen Härtegrad. Das Tolle daran: Ist Dir der Härtegrad 3 doch zu fest, dann entfernst Du den Topper und liegst nun auf einer Matratze mit dem Härtegrad 2. Bei einem Körpergewicht ab etwa 100 Kilogramm empfehlen wir Härtegrad 4, der unserer JONA BASE Matratze entspricht. Sie sorgt für ein festes Liegegefühl, bei dem auch stärkere Körperregionen nicht zu tief einsinken. Den festesten Härtegrad 5 für ein Körpergewicht ab 130 Kilogramm bekommst Du bei uns mit dem JONA Schlafsystem BASE. Es besteht aus der JONA BASE Matratze (Härtegrad 4) und unserem JONA Topper, der das Liegegefühl wieder um einen Härtegrad steigert.

Wo wir gerade beim Thema sind: Auch ein Topper aus Natur-Latex kann Deinen Schlaf verbessern. Falls eine neue Matratze gerade nicht ins Budget passt, ist ein Topper die schnelle Lösung für besseren Schlafkomfort. Unser Topper aus Natur-Latex ist satte 5 Zentimeter hoch und verleiht Deiner Matratze dadurch wieder zusätzliche Härte sowie neue Elastizität. Und er kann die lästige Besucherritze zwischen zwei Einzelmatratzen verschwinden lassen. Schau ihn Dir doch einfach mal an, unseren JONA SLEEP Topper.

Unser Extra-Tipp für traumhafte Nächte: Auch Kissen aus Natur-Latex können Rückenschmerzen lindern. Wichtig bei der Wahl Deines neuen Kissens ist die richtige Größe und die optimale Höhe. Liegst du auf einem zu großen Kissen, also auf einem klassischen 80x80 Zentimeter Kissen, dann liegt dein Brustbereich erhöht. Deine Wirbelsäule macht dadurch einen Bogen - Muskelanspannung und Verspannung sind die Folge. Wir empfehlen Dir daher, ein kleines Kissen zu wählen. Die Kissengröße 40x80 Zentimeter ist optimal, weil auf diesem Kissen auch garantiert nur Dein Kopf und Nacken liegen werden. Dadurch bildet Deine Wirbelsäule eine gerade Linie und Deine Muskeln können sich entspannen. Schau Dir doch mal unser JONA SLEEP Kissen aus Natur-Latex an. Du kannst zwischen zwei Höhen entscheiden. Das niedrige Kissen ist für besonders für Bauchschläfer geeignet und für alle, die gerne flach schlafen. Das etwas höhere Kissen wird vor allem größeren Menschen sowie Rücken- und Seitenschläfern gefallen.

Atmungsaktiv & hygienisch

Im Vergleich zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum schneidet der Natur-Latex bei der Atmungsaktivität eindeutig besser ab. Das hängt mit seiner offenporigen Struktur zusammen, die zusätzlich mit Luftkanälen angereichert wird. Dadurch hat Deine Natur-Latexmatratze den idealen Aufbau für eine kontinuierliche und intensive Luftzirkulation. Diese kurbelst Du selbst durch Deine Bewegungen zusätzlich an. Du drückst sozusagen mit jeder Bewegung auf der Matratze die Luft durch die Kanäle aus Deiner Matratze heraus. So sammelt sich keine Feuchtigkeit in der Matratze und Dein Schlafklima wird stets angenehm sein. Ein weiterer Pluspunkt von Natur-Latex im Vergleich "Natur-Latex oder Kaltschaum": Natur-Latex bietet Milben und Pilzen quasi keinen Nährboden. Aus diesem Grund lassen Sie sich in viel geringerem Maße auf diesem Naturmaterial nieder und Deine Natur-Latexmatratze ist auch nach vielen Jahren eindeutig hygienischer. Im Vergleich zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum ist das also ein weiterer Punkt für Natur-Latex.

Bei der Hygiene kannst Du selbstverständlich auch mithelfen. Unsere JONA SLEEP Matratzen sind beispielsweise alle mit einem abzippbaren Bezug ausgestattet, den Du problemlos bei 60 Grad Celsius in der Maschine waschen kannst. Danach auf der Wäscheleine aufgehängt trocknet er schnell - und schon kannst Du wieder das Frisch bezogen-Gefühl in Deinem Bett genießen. Kleiner Tipp: Schwitzt Du in der Nacht sehr leicht, dann kannst Du auch über einen Nässeschutz für Deine Matratze nachdenken. Unser JONA SLEEP Nässeschutz ist wie unsere JONA SLEEP Spannbetttücher: kuschelig weich, leicht zu beziehen und absolut faltenfrei.

Natur pur genießen

Last but not least, etwas zum Nachdenken: Den ganzen Tag bis Du von Technik und künstlichen Materialien wie Plastik umgeben. Ist es da nicht wunderbar in der Nacht, in der Zeit, in der Dein Körper regeneriert und neue Energie tankt, reine Natur um Dich zu haben? Als Ausgleich und für gesunden Schlaf finden wir im Vergleich zwischen Natur-Latex oder Kaltschaum diesen Aspekt der Natur-Latexmatratze extrem wichtig. Denn der Natur-Latex, aus dem unsere Matratzen gefertigt werden, entsteht aus dem Saft des Kautschukbaums, der ohne chemische Zusatzstoffe in einem schonenden Verfahren aufgeschäumt wird. So garantieren wir zum einen die hochwertige Qualität unserer Matratzen sowie deren lange Haltbarkeit und zum anderen auch die gesunde Wirkung auf Deinen Schlaf - ohne unangenehme oder gar giftige Dämpfe.

Hast du noch Fragen?

Natur-Latex oder Kaltschaum - weißt Du jetzt, aus welchem Material Deine neue Matratze bestehen wird? Falls nicht, helfen wir Dir gerne weiter. Die Schlaf-Profis von JONA SLEEP freuen sich auf Deinen Anruf, Deine E-Mail oder einen Chat mit Dir. Quatsche mit uns zur Frage "Natur-Latex oder Kaltschaum" sowie zum Thema "Latex-Matratze Vorteile" oder auch zum Thema "gesunder Schlaf" im Allgemeinen. Wir plaudern gerne aus unserem Nähkästchen voller Erfahrung mit Betten aus Massivholz, Natur-Latexmatratzen und anderem gesunden Schlafzubehör. Sicher haben wir auch den ein oder anderen Tipp für Dich parat - sei es bei der Entscheidung zwischen Natur-Latex und Kaltschaum oder hinsichtlich der Gestaltung einer entspannten Schlafatmosphäre. Ach und noch etwas... Wir wollen wirklich nicht angeben, aber wir sind einfach so stolz, dass wir es Dir sagen müssen: TopRatgeber24 hat unsere JONA PURE Matratze im Matratzen-Test zum Vergleichssieger bei den Naturlatexmatratzen gekürt. Darüber hinaus bekommen wir Tag für Tag zahlreiche positive Rückmeldungen, die Du Dir natürlich auch gerne einmal durchlesen kannst. Über dieses Kundenfeedback freuen wir uns immer am allermeisten, denn uns ist natürlich klar: Die Erfahrungen von anderen helfen oft am besten weiter. Deshalb sind wir sehr glücklich, eine so tolle und aktive Community zu haben - gehörst auch Du bald dazu?