• Sommer SALE: jetzt -15% sparen
  • % Naturlatex Produkte & Betten %
Angebote in:
Angebote noch:

Hier kannst Du gewinnen

In 1 Minute die Chance auf eine Rückerstattung SICHERN!
Jetzt zum Gewinnspiel

Welche Bettdecke ist die richtige für Dich?

Welche Bettdecke... wärmt im Winter?

Eine Winterbettdecke ist für Dich klassischer Weise eine Daunen Bettdecke? Das muss nicht unbedingt sein. Vor allem, wenn Du lieber eine tierfreundliche Füllung haben und dabei dennoch kuschelig warm schlummern möchtest, gibt es gute Alternativen zur Bettdecke Daunen. Welche Bettdecke das ist? Die tierfreundliche Variante aus Kapokfasern verfügt über die gleichen Wärmeeigenschaften und deckt dadurch Deinen Wärmebedarf im Winter optimal. Das Tolle: Du kannst die Kapok-Bettdecke nicht nur als Bettdecke Winter, sondern auch als Vier-Jahreszeiten-Bettdecke nutzen. Also schauen wir uns diese Kapokfaser doch etwas genauer an:

 

Kapokfaser - die "Pflanzendaune"

Die vielen hervorragenden Eigenschaften der Kapokfaser ergeben sich vor allem aus deren Aufbau: Sie ist innen hohl und besteht dadurch zu mehr als 75 Prozent aus Luft. Diese Luftkammern sorgen dafür, dass die Kapokfaser-Bettdecke-Füllung sehr wärmeisolierend wirkt. Deine Körperwärme wird also im Winter unter der Decke eingefangen. Dabei gerätst Du auch sicher nicht ins Schwitzen, denn Kapokfasern sind zudem sehr atmungsaktiv und luftig-leicht. Ein weiterer Vorteil: Die komplette Decke ist bei 40 Grad Celsius in der Maschine waschbar. Welche Bettdecke ist das schon? So kannst Du Dein Bett spielend leicht hygienisch sauber halten, was vor allem für Allergiker ein wichtiger Aspekt bei der Frage "welche Bettdecke brauche ich" ist. Dank dieser tollen Füllung kannst Du unsere Kapok-Bettdecke übrigens ruhig auch als Ganzjahresdecke nutzen.

 

Welche Bettdecke... kühlt im Sommer?

Die Temperaturen steigen, die Laune gleich steigt mit - aber der Wärmebedarf unter Deiner Decke sinkt. Was nun? Welche Bettdecke kann da Abhilfe schaffen? Ganz einfach: eine aus Kapokfasern. Wie bereits kurz erläutert, besteht die Kapokfaser zu mehr als drei Vierteln aus Luft. Dadurch ist sie sehr leicht, was im Sommer natürlich beim Schlafen angenehm ist. Aber dadurch ist sie auch wärmeisolierend. Das bedeutet im Sommer: Die Hitze von draußen schafft es nicht unter Deine Decke. Auf die Frage "welche Bettdecke im Sommer" haben wir also eine ganz klare Antwort: unsere JONA Sommerbettdecke aus Kapokfasern.

 

Atmungsaktiver Mix: Baumwolle & Kapok

Die JONA Sommer Bettdecke Kapok besteht aus reinen Naturmaterialien - ohne Synthetik, ohne chemische Zusätze, ohne unangenehme Gerüche. Die hochwertige Baumwolle und die innovativen Kapokfasern sind im Mix ein besonders guter Begleiter durch heiße Nächte. Neben Ihrer Atmungsaktivität trägt nämlich auch ihr Federgewicht von 0,8 Kilogramm bei einer Bettdecke Größe 135x200 Zentimeter zu einem angenehmen Schlaferlebnis bei. Welche Bettdecke hat schon so ein geringes Gewicht? Das ist einfach besonders leicht und sorgt für unbeschwerten Schlummer-Genuss.

 

Welche Bettdecke... kannst Du das ganze Jahr nutzen?

Wie Du sicher weißt, gibt es auch eine sogenannte 4 Jahreszeiten Bettdecke, die Du sowohl für den Winter als auch für den Sommer nutzen kannst: eine Ganzjahresdecke. Das funktioniert entweder dadurch, dass diese Decke eigentlich aus zwei Decken besteht, die Du für den Winter zusammenknüpfen kannst. Oder das Füllmaterial ist für warme und kalte Nächte geeignet und dadurch wird die Dicke der Decke zweitrangig. So ist es bei unserer JONA Vierjahreszeiten-Bettdecke. Wie schon kurz angedeutet ist sie geringfügig dicker als die Sommerbettdecke und besteht ebenfalls aus Kapokfasern, die eine hervorragende Wärmeisolation gewährleisten. Im Sommer und Winter passt sie sich an Deinen Wärmebedarf an. Welche Bettdecke kann das schon?

 

Und ist diese etwas dickere Bettdecke schwer? Keineswegs. Schauen wir uns das Gewicht der Bettdecke an: Bei einer Größe von 135x200 Zentimetern beträgt das Füllgewicht gerade einmal 1,4 Kilogramm und auch die extra-große Bettdecke mit 200x200 Zentimetern bringt nur 2,1 Kilogramm auf die Waage. Das nennen wir mal pure Leichtigkeit, welche Bettdecke hat die schon?

 

Welche Bettdecke... hilft bei Nachtschweiß?

Du gerätst Nachts leicht ins Schwitzen, ganz gleich ob es Sommer oder Winter ist? Dann benötigst Du unbedingt eine spezielle Bettdecke - schwitzen ist nämlich nicht nur unangenehm, sondern beeinträchtigt auch Deine Schlafqualität. Welche Bettdecke bei nächtlichem Schwitzen hilft, verraten wir Dir natürlich sehr gerne. Du solltest vor dem Kauf auf drei Punkte achten. Wichtig sind als erstes atmungsaktive Materialien, die Deinen Nachtschweiß schnell aufnehmen und sofort an die Raumluft abgeben. Sind die Materialien darüber hinaus (zweitens) natürlichen Ursprungs, beispielsweise Baumwolle oder Kapok, wird es Dir in Ihnen auch nicht so schnell heiß. Das kennst Du bestimmt von dem berühmten Polyester-Shirt, in dem man bereits drei Sekunden nach dem Anziehen schwitzt. Das ist bei Baumwolle durch die bereits erwähnte Luftzirkulation nicht der Fall. Und drittens solltest Du darauf achten, dass Deine neue Decke waschbar ist, im Optimalfall direkt bei dir zuhause in der Maschine. Welche Bettdecke Dir das alles bietet? Schau Dir doch mal unsere JONA Sommerdecke an - die könnte genau richtig für Dich sein!

 

Bei starkem Schwitzen muss auch die Matratze stimmen...

Welche Bettdecke Du in Zukunft benötigst, ist jetzt also klar. Aber damit solltest Du das Thema Nachtschweiß bitte noch nicht abhaken. Denn wenn Du eher zum Schwitzen neigst, dann ist es mit einer passenden Decke noch nicht getan. In diesem Fall solltest Du ganzheitlich denken und auch Deine Matratze an Deine Bedürfnisse anpassen. Da Du auf der Matratze liegst, bekommt auch sie einen großen Teil Deines Nachtschweißes ab. Deshalb sollte natürlich auch sie über eine hohe Atmungsaktivität verfügen. Vor allem Kaltschaum und Naturlatex-Matratzen können mit solch einer hohen Atmungsaktivität punkten. Naturlatexmatratzen sind darüber hinaus, wie der Begriff schon verrät, aus Naturmaterialien gefertigt. Hier werden keine chemischen Zusatzstoffe oder Synthetik verwendet, wodurch garantiert keine unangenehmen oder gar giftigen Dämpfe entstehen. Auch das trägt natürlich maßgeblich zu einem gesunden und damit erholsamen Schlaf bei - und sollte vor dem Kauf einer neuen Matratze beachtet werden.

 

Unser Praxis-Tipp: Verwende bei starkem Nachtschweiß zusätzlich einen Nässeschutz auf Deiner Matratze. Diesen kannst Du einfacher und schneller reinigen als den Matratzenbezug. Und wenn Du immer einen zum Wechseln parat hast, dann gibt es für ein frisches Bett auch keine Wartezeiten. 

 

... und der Rest sollte ebenfalls passen

Worauf liegst Du noch beim Schlafen? Ja richtig, auf dem Kissen. Also sollte sich auch dieses durch eine hohe Atmungsaktivität auszeichnen. Wir bieten für alle Kapok-Fans ein JONA Kapok-Kissen in unserem Shop an und für alle Naturlatex-Liebhaber unser JONA Naturlatexkissen und unser JONA Naturlatex Nackenstützkissen. Du kannst Dein Bett also optimal mit natürlichen und gesunden Materialien ausstatten - von A bis Z. Die gute Nachricht: Mit unserem Kapok-Set "Decke plus Kissen" kannst Du sparen - also schau doch mal in unserem Shop vorbei. Und wenn Du schonmal da bist, dann kannst Du Dir gleich auch unsere atmungsaktive Bettwäsche aus Baumwolle und die dazu passenden Spannbettlaken ansehen. Mit dieser Komplettausstattung bleiben dann sicher keine Wünsche offen!

 

Die JONA Schlafexperten helfen Dir gerne weiter!

Jetzt haben wir Dich ausführlich rund um das Thema "welche Bettdecke" informiert und hoffentlich keine Fragen offen gelassen. Falls Dir doch noch etwas nicht ganz klar ist, dann kannst Du uns selbstverständlich sehr gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden. Unsere Schlafexperten können Dir mit ihrem umfassenden Know-how und ihrer jahrelangen Erfahrung bestimmt weiterhelfen. Gemeinsam finden wir sicher heraus, welche Bettdecke zu Dir passt. Und zum Abschluss hier nochmal ein Quick-Check aller Fragen, die uns im Hinblick auf die Frage "welche Bettdecke ist die richtige, die beste Bettdecke?" am häufigsten erreichen:

 

  • Welches ist die beste Füllung für Bettdecken?

Kennst Du schon die Kapokfaser? Sie wird auch als Pflanzendaune bezeichnet, denn sie hat die gleichen Wärmeeigenschaften wir eine Gänsedaune, besteht aber aus der nachwachsenden Faser des Kapokbaumes und ist dadurch garantiert tierleidfrei. Zudem ist sie extrem atmungsaktiv, sehr leicht und in der Maschine waschbar. 

 

  • Welche Bettdecke ist die beste bei starkem Schwitzen?

Bei starkem Schwitzen sind atmungsaktive und waschbare Materialien für dich das A und O. Besteht Deine Decke beispielsweise aus einem Mix der beiden Naturmaterialien Baumwolle und Kapok, wird die entstehende Feuchtigkeit schnell von Dir weg geleitet und an die Raumluft abgegeben. So schlummerst Du angenehm trocken - und die Decke lässt sich bei Bedarf einfach in der Maschine waschen.

 

  • Welche Bettdecke brauche ich?

Eigentlich nur eine, aber die sollte aus den richtigen Materialien bestehen. Atmungsaktive Stoffe wie Baumwolle und Kapokfaser eignen sich besonders gut für Bettdecken. Warum? Sie regulieren das Klima optimal, so dass Du im Sommer nicht schwitzt und im Winter nicht frierst. Dadurch kannst Du Kapok-Bettdecken sehr gut auch als Ganzjahresdecken nutzen.

 

  • Auf was bei Bettdecken achten?

Beim Kauf einer neuen Decke solltest Du vor allem auf zwei Faktoren achten: das Material des Bezugs und das Material der Füllung. Beides sollte über eine hohe Atmungsaktivität verfügen und sich problemlos auch in Deiner Waschmaschine zuhause waschen lassen. Bei einem Mix aus Baumwolle und Kapokfasern ist dies der Fall. Zudem handelt es sich hierbei um reine Naturmaterialien - für gesunden Schlaf.

 

  • Welche Bettdecke passt am besten zu mir?

Falls Du zum nächtlichen Schwitzen neigst, solltest Du ein besonders atmungsaktives Material wählen und Dich zudem eher für eine dünne, leichte Decke entscheiden. Eine Decke mit Kapokfaser-Füllung leitet die Wärme optimal von Deinem Körper weg und sorgt durch ihr geringes Gewicht für ein angenehmes Schlafgefühl.

 

  • Welche Bettdecke für welche Jahreszeit?

Für unterschiedlichen Wärmebedarf benötigst Du nicht zwingend unterschiedliche Bettdecken, sondern lediglich das passende Füllmaterial. Mit der atmungsaktiven und leichten Kapokfaser bist Du auf der sicheren Seite. Eine Decke mit Kapok-Füllung kannst Du sowohl im Winter als auch im Sommer nutzen.